Fallstudie: Teamworkshop zur Verbesserung der Kommunikation mit LEGO® SERIOUS PLAY®

Workshopziel: Der Kunde hat ein gemeinsames Verständnis darüber, wofür die Abteilung steht und kennt Potenziale zur Optimierung der Kommunikation an den Schnittstellen.

Workshoptyp: Teamworkshop
Teilnehmer: 10
Zeit: 3 Stunden
Der Kunde:

Der Kun­de ist eine stra­te­gi­sche Abtei­lung inner­halb eines gro­ßen inter­na­tio­na­len Ver­si­che­rungs­kon­zerns, die in vie­ler­lei Hin­sicht Schnitt­stel­len zu ande­ren Abtei­lun­gen und zu exter­nen Dienst­leis­tern unterhält.

Die Aufgabenstellung:

Die Abtei­lung hat­te ein ein­tä­gi­ges Semi­nar für die Mit­ar­bei­ter geplant, in des­sen Rah­men drei Stun­den für die Arbeit an der genann­ten Auf­ga­ben­stel­lung geplant war. Für den Team­work­shop stand also nicht viel Zeit zur Ver­fü­gung. Daher ent­schie­den wir uns gemein­sam mit dem Kun­den auf die Erar­bei­tung des Selbst­ver­ständ­nis­ses und auf die Art, wie die Abtei­lung mit ande­ren Schnitt­stel­len inner­halb und außer­halb des Unter­neh­mens kom­mu­ni­zie­ren möch­te. Um trotz der Kom­ple­xi­tät in kur­zer Zeit zu sub­stan­zi­el­len Ergeb­nis­sen zu kom­men, wur­de LEGO® SERIOUS PLAY® für die­sen Team­work­shop eingesetzt.

Ablauf:

Jens Drö­ge hat mit den Kol­le­gen vom Stein­beis Berat­zungs­zen­trum Inter­cul­tu­ral Aca­de­my mit dem Kun­den einen drei­stün­di­gen Team­work­shop ent­wor­fen, um sich mit dem Selbst­ver­ständ­nis des Teams zu befas­sen. Der Work­shop wur­de mit LEGO® SERIOUS PLAY® durch­ge­führt

Die Mit­ar­bei­ter ent­wi­ckel­ten zunächst indi­vi­du­el­le Abbil­der ihres Arbeits­plat­zes. Ent­hal­ten waren hier bereits die die damit ver­bun­de­nen Rol­le und die täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen. Durch den Ein­satz von Meta­phern wur­den durch die Model­le die eige­nen Auf­ga­ben und Berüh­rungs­punk­te zu ande­ren Abtei­lun­gen im Kon­zern zu Leben erweckt und dargestellt.

Im Anschluss iden­ti­fi­zier­ten die Mit­ar­bei­ter das Cha­rak­te­ris­ti­sche in ihrem Modell. Dies bil­de­te die Grund­la­ge für das gemein­sa­me Selbst­ver­ständ­nis des Teams und die dadurch reprä­sen­tier­ten wesent­li­chen Eigen­schaf­ten der Abtei­lung. Die­ses gemein­sa­me Bild bil­de­te die Grund­la­ge für die Dar­stel­lung, wie die Abtei­lung mit ande­ren Schnitt­stel­len inner­halb und außer­halb des Kon­zerns kom­mu­ni­zie­ren möchte.

In Echt­zeit wur­den aus die­sem Bild Poten­zia­le zur Opti­mie­rung der Zusam­men­ar­beit abge­lei­tet, indem Akti­vi­tä­ten defi­niert wur­den. Die­se wur­den letzt­lich in Ein­zel­maß­nah­men zer­legt und als Maß­nah­men­plan vereinbart.

Ergebnisse:
  • gemein­sa­mes Ver­ständ­nis über das Selbst­ver­ständ­nis des Teams
  • Kennt­nis über die damit ver­bun­de­ne Rol­le und die täg­li­chen Herausforderungen
  • Defi­ni­ti­on von Schnitt­stel­len zu ande­ren Berei­chen und exter­nen Dienstleistern
  • Opti­mie­rungs­po­ten­zia­le in der Kom­mu­ni­ka­ti­on wur­den erkannt
  • Auf­ga­ben und Maß­nah­men wur­den verteilt
Feedback:

90% der Semi­nar­in­hal­te kann ich an mei­nem Arbeits­platz anwenden“

Inter­ak­tiv und spie­le­risch kann man sehr gut kom­ple­xe Situa­tio­nen darstellen“

Ich habe neue Blick­win­kel eingenommen“

Praktische Tipps:
  • Wäh­len Sie eine Vor­ge­hens­wei­se, die es erlaubt, jeden am Tisch ein­zu­be­zie­hen und glei­cher­ma­ßen gehört zu werden
  • Drei Stun­den sind ein sehr enges Zeit­fens­ter für die­sen Work­shop. Um The­men die­ser Kom­ple­xi­tät zu bear­bei­ten, soll­ten Sie über aus­rei­chend Erfah­rung in der Mode­ra­ti­on von Work­shops ver­fü­gen. Außer­dem muss das Team gut geführt werden
  • Zeit­ma­nage­ment ist essenziell
  • Sor­gen Sie für eine genaue Auftragsklärung

Mit den „Prin­zi­pi­en gelun­ge­ner Mee­tings“ ist es mög­lich, effi­zi­en­te Mee­tings und Work­shops zu gestal­ten, die nach­hal­ti­ge Ergeb­nis­se liefern.

, , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü