Fallstudie: Entwicklung einer Wachstumsstrategie mit internationalen Führungskräften

Workshopziel: Die Führung kennt die Erfolgsfaktoren, um eine ambitionierte Wachstumsstrategie zu erreichen, ist sich den Hindernissen bewusst und hat Maßnahmen definiert.

Workshoptyp: Strategieworkshop mit internationalen Führungskräften
Teilnehmer: 35
Zeit: 4 Stunden (im Rahmen eines zweitägigen Workshops)
Der Kunde:

Der Kun­de ist ein inter­na­tio­nal auf­ge­stell­tes Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men, das sowohl tra­di­tio­nel­le als auch inno­va­ti­ve Ange­bo­te über ver­schie­de­ne Toch­ter­ge­sell­schaf­ten anbie­tet.

Die Aufgabenstellung:

Der Kun­de will bis in 10 Jah­ren ein ambi­tio­nier­tes Umsatz­wachs­tum gene­rie­ren. Es stellt sich die Fra­ge, wel­che Erfolgs­fak­to­ren not­wen­dig sind, die­ses zu erzie­len, wel­che Anfor­de­run­gen an die Orga­ni­sa­ti­on gestellt wer­den und wo sich die Orga­ni­sa­ti­on sel­ber im Weg steht. Gefragt ist eine Wachs­tums­stra­te­gie. Ange­fragt wur­de ein Work­shop mit der LEGO® SERIOUS PLAY®-Metho­de.

Ablauf:

Der Work­shop wur­de im Rah­men einer zwei­tä­gi­gen Ver­an­stal­tung gemein­sam von Jens Drö­ge und drei wei­te­ren Mode­ra­to­ren, u.a. vom Stein­beis Berat­zungs­zen­trum Inter­cul­tu­ral Aca­de­my durch­ge­führt.

Die Teil­neh­mer arbei­te­ten in 4 Grup­pen. Jede Grup­pe arbei­te­te zunächst die indi­vi­du­el­len Erfolgs­fak­to­ren aus. Die­se wur­den je Grup­pe zu einem gemein­sa­men Ver­ständ­nis der Erfolgs­fak­to­ren zusam­men­ge­fasst und in Form eines Mes­se­stan­des den übri­gen Grup­pen vor­ge­stellt.

Jede die­ser vier Grup­pen hat sich auf die wesent­li­chen Erfolgs­fak­to­ren der gemein­sa­men Arbeit ver­stän­digt. Die­se wur­den im Anschluss von Reprä­sen­tan­ten der Grup­pen zu einem Meta-Ver­­­stän­d­­nis ver­dich­tet. Die­ses Meta-Modell reprä­sen­tier­te so für alle die wesent­li­chen Erfolgs­fak­to­ren, die das Unter­neh­men benö­tigt, um das ange­streb­te Wachs­tum zu errei­chen.

Die übri­gen Grup­pen­teil­neh­mer erar­bei­te­ten in ihrer Grup­pe gleich­zei­tig die Hin­der­nis­se, die der Orga­ni­sa­ti­on auf dem Weg zum Errei­chen der Wachs­tums­stra­te­gie begeg­nen könn­ten, die Her­aus­for­de­run­gen, die an die Füh­rung und an die Orga­ni­sa­ti­on gestellt wer­den, sowie die wesent­li­chen Unter­schie­de zu heu­te.

Die­se stell­ten sich die Grup­pen gegen­sei­tig vor und bewer­te­ten die­se. So einig­te man sich gemein­sam auf die jewei­li­gen Top 5. Für die­se erstell­ten die Grup­pen kon­kre­te Maß­nah­men, die Sie in den kom­men­den drei Wochen ange­hen wol­len.

Ergebnisse:
  • Meta-Ver­­­stän­d­­nis der kri­ti­schen Erfolgs­fak­to­ren
  • Erken­nen von aku­ten Han­d­­lungs- und Span­nungs­fel­dern
  • Ver­ständ­nis über die Unter­schie­de zu heu­te
  • Kon­kre­ter Maß­nah­men­plan und Next-Steps
Praktische Tipps:
  • Die Arbeit in 4 Grup­pen mit 4 Mode­ra­to­ren erfor­dert ein sehr gutes Zusam­men­spiel und Zeit­ma­nage­ment der jewei­li­gen Trai­ner.
  • Alle Mode­ra­to­ren und Trai­ner müs­sen über sehr viel Erfah­rung ver­fü­gen. Auch wenn die Rol­le des Mode­ra­tors eher die eines Beglei­ters ist, ist es vor­teil­haft, über prak­ti­sche Erfah­rung, z.B. aus der Unter­neh­mens­be­ra­tung zu ver­fü­gen. Das hilft beim Ver­ständ­nis der Fra­ge­stel­lun­gen und der Dis­kus­si­on.
  • Ach­ten Sie auf den Kon­sens. Las­sen Sie nicht zu, dass ein­zel­ne Teil­neh­mer über­gan­gen wer­den, nur damit die Mehr­heit zufrie­den ist. Jede Mei­nung ist wich­tig. Ein auf­tre­ten­der Dis­sens zeigt, dass es in der Orga­ni­sa­ti­on ande­re Pro­ble­me gibt, die zunächst gelöst wer­den müs­sen
  • Ergeb­nis­se müs­sen gut doku­men­tiert wer­den
  • Der Raum muss bei sol­chen Teil­neh­mer­zah­len groß genug sein.
  • Pla­nen Sie genug Pau­sen ein und ach­ten Sie auf gutes Zeit­ma­nage­ment.
Feedback:

…her­vor­ra­gend mode­riert, auch in kri­ti­schen Situa­tio­nen.“

…es hat jeder sei­nen Raum bekom­men und konn­te sei­ne Mei­nung sagen.“

…anstren­gend, aber im posi­ti­ven Sin­ne.“

, , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü