Lehrbeauftragter in International Business auch 2018

Zum vierten Jahr in Folge bin ich an der Hochschule Landshut zum Lehrbeauftragten für das Sommersemester bestellt worden. 

Praxis und Transfer im Vordergrund

Im Stu­di­en­fach „Inter­na­tio­nal Busi­ness“ haben die Stu­die­ren­den, die aus dem In- und Aus­land stam­men, die Auf­ga­be, den Markt­ein­tritt für ein Pro­dukt in eine auf­stre­ben­de Wirt­schafts­na­ti­on zu ana­ly­sie­ren. Die­se Län­der wer­den den Stu­die­ren­den auf Basis des MSCI-World-Index zuge­lost, die Pro­duk­te und Fir­men dür­fen sie sich sel­ber aussuchen.

Für die Unter­su­chung wen­den die Stu­den­ten klas­si­sche Metho­den aus den Lehr­bü­chern an. Por­ter ist mit sei­ner Bran­chen­struk­tur­ana­ly­se genau­so Bestand­teil der Betrach­tung, wie die Über­füh­rung einer übli­chen SWOT-Ana­­ly­­se in eine TOWS-Matrix, um Chan­cen zu erken­nen und Stär­ken aus­zu­spie­len. Erwei­tert wird die Arbeit um ver­schie­de­ne Kul­tur­mo­del­le, um final eine Aus­sa­ge dar­über tref­fen zu kön­nen, wel­che Stra­te­gie das aus­ge­wähl­te Unter­neh­men wäh­len soll, um ent­we­der allei­ne oder mit Part­nern den Markt zu bearbeiten.

Die Arbei­ten wer­den ihre Abschluss­ar­bei­ten im Juni und Juli in eng­li­scher Spra­che geben und sich im Anschluss dar­an kri­ti­schen Fra­gen stellen.

Begleitung und Coaching

Grund­sätz­lich ent­ste­hen die Ana­ly­se des Mark­tes und der Bran­che sowie die Erstel­lung der Abschlussprä­sen­ta­ti­on im Selbst­stu­di­um. Ich ste­he den Stu­die­ren­den bei inhalt­li­chen Fra­gen fach­lich und bera­tend zur Sei­te. Der Fokus mei­ner Bera­tung liegt dabei genau­so auf Hin­wei­sen zur Über­füh­rung des aka­de­mi­schen Wis­sens, wie es in den Büchern zu fin­den ist, auf das gewähl­te Land, das gewähl­te Pro­dukt und die gewähl­te Fir­ma, als auch auf Tipps zu Form, Lay­out und Präsentationstechniken.

Ich freue mich, dass ich mein umfang­rei­ches Wis­sen aus mehr als 15 Jah­ren Berufs­er­fah­rung unter ande­rem in lei­ten­den Funk­tio­nen in inter­na­tio­na­len Unter­neh­men und aus der Unter­neh­mens­be­ra­tung bei Por­sche Con­sul­ting, gewinn­brin­gend an die Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten der Hoch­schu­le wei­ter­ge­ben kann.

Ich hof­fe, auch im Jahr 2019 für die Hoch­schu­le für Ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Lands­hut tätig sein zu dür­fen, dann im fünf­ten Jahr.

Über mich

Befähigung durch Trainings, Coaching, Lego Serious Play

Als ehe­ma­li­ger Bera­ter bei Por­sche Con­sul­ting und Füh­rungs­kraft im Mit­tel­stand bin ich als zer­ti­fi­zier­ter Busi­ness Coach, Chan­ge Mana­ger und LEGO® SERIOUS PLAY® Faci­li­ta­tor der Exper­te für Ver­än­de­rung, Team­buil­ding und Pro­zes­se im Raum Reut­lin­gen, Tübin­gen, Stutt­gart, Neckar-Alb. Mein Ein­satz­ge­biet erstreckt sich aber auch bis Mün­chen und Frankfurt.

In mei­ner Funk­ti­on als Direk­tor des Stein­beis Bera­tungs­zen­trums Inter­cul­tu­ral Aca­de­my bil­de ich Fach- und Füh­rungs­kräf­te im Coa­ching, Chan­ge Manage­ment und in der LEGO® SERIOUS PLAY® — Metho­de aus. Teil­wei­se sind die­se Aus­bil­dun­gen mit einem Hoch­schul­zer­ti­fi­kat der Stein­beis Aka­de­mie an der Stein­beis Hoch­schu­le versehen.

Ger­ne hel­fe ich auch Ihnen bei der Lösung Ihres Pro­blems.

, ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü