Change Management: Wie Lego Serious Play Senges Bedeutung einer gemeinsamen Vision unterstützt

Echter Wandel kann nur erfolgreich sein, wenn alle Beteiligten für ein Ziel arbeiten, das ihnen am Herzen liegt.

Peter Senge: Wie LEGO® SERIOUS PLAY® Bedeutung einer gemeinsamen Vision für einen gelungenen Change Prozess unterstützen kann.

Die gemeinsame Vision als Garant für das Gelingen von Veränderung

Der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­ler Peter Sen­ge betont die Bedeu­tung einer gemein­sa­men Visi­on für das Gelin­gen ech­ter Ver­än­de­rung: Ver­än­de­rungs­zie­le wer­den den Betrof­fe­nen oft von Ein­zel­nen über­ge­stülpt. Aller­dings kann Chan­ge nur dann erfolg­reich sein, wenn allen Betei­lig­ten das Ziel am Her­zen liegt.

Eine gemein­sa­me Visi­on lie­fert die not­wen­di­ge Ener­gie, um Zie­le zu errei­chen und rich­tet den Fokus auf Ergeb­nis­se. Für das Indi­vi­du­um ist ein Ver­än­de­rungs­pro­zess daher ohne Bedeu­tung, bis es „Feu­er gefan­gen“ hat.

Für Peter Sen­ge ist das Merk­mal einer gemein­sa­men Visi­on, dass sich die­se aus den indi­vi­du­el­len Visio­nen der Betei­lig­ten zusam­men­setzt. So ent­steht ein Bild einer Zukunft geschaf­fen, das alle gemein­schaft­lich errei­chen wol­len.

Zwar hat schon jemand, der sich einer Visi­on aus frei­en Stü­cken ver­schrie­ben hat, das Ziel, die­se zu errei­chen und ech­tes Inter­es­se dar­an, dass der Wan­del erfolg­reich ist. Um aber ech­te Ver­ant­wor­tung für den Wan­del zu errei­chen, ist die­ses Sta­di­um aller­dings nicht aus­rei­chend.

Mit den “Scales of Agreement abgestimmte Change-Vision.

Echtes Commitment

Durch eine gemein­sa­me Visi­on mit LEGO SERIOUS PLAY wird mög­lich, was Sen­ge als “owners­hip” bezeich­net. Als par­ti­zi­pa­ti­ver und demo­kra­ti­scher Pro­zess för­dert LSP die indi­vi­du­el­len Visio­nen zu tage, die jeder als Bild in sei­nem Kopf und Her­zen trägt. Durch geschick­te und gute Mode­ra­ti­on ent­steht eine Chan­­ge-Visi­on aller Betei­lig­ten, auf die sich alle ver­stän­di­gen kön­nen und mit Lei­den­schaft durch die Orga­ni­sa­ti­on getra­gen wird.

Eine gemein­sa­me Visi­on mit LEGO SERIOUS PLAY geht über das “Ver­schrei­ben” hin­aus und schafft durch sei­nen Cha­rak­ter eine ech­te Ver­bind­lich­keit. Das bedeu­tet, dass jemand nicht nur mit der Visi­on ein­ver­stan­den ist, son­dern sich auch voll ver­ant­wort­lich für sie fühlt („owners­hip“) und sie auch umset­zen will.

Die­se Ver­bind­lich­keit wird dadurch erreicht, dass LEGO SERIOUS PLAY die Ein­zel­mei­nun­gen jedes Betei­lig­ten berück­sich­tigt und deren Bedürf­nis­sen Rech­nung trägt. Wird eine Visi­on jedoch nur von ein­zel­nen Inter­es­sens­grup­pen vor­ge­ben, wird bes­ten­falls ein „Befol­gen“ ent­ste­hen, jedoch kei­ne ech­te Ver­bind­lich­keit.

, , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü